Guten Rutsch ins Jahr 2024 !

Wir wünschen unseren Patienten und Geschäftspartnern einen Guten Rutsch ins Neue Jahr 2024 !

Hier die Notdienstplanungen:

Kiefergelenksdysfunktionen (CMD) und deren Therapie

Frau setzt eine Knirschschiene ein (Symbolbild für CMD, Kiefergelenksdysfunktionen)

Craniomandibuläre Dysfunktionen (CMD) sind Fehlfunktionen des Kiefergelenks, die sich allerdings nicht ausschließlich in Form von Kieferschmerzen zeigen. Viele Menschen wissen aufgrund unklarer Symptome gar nicht, dass die Ursache für ihre Leiden im Kiefer liegt. Dabei entwickeln sich die Symptome oftmals schleichend.

Eine Kiefergelenksfehlfunktion, die nicht entdeckt wird, kann eine große Belastung sein. Daher möchten wir an dieser Stelle kurz auf die häufigsten Anzeichen für craniomandibuläre Dysfunktionen eingehen – und darauf, wie wir helfen können.

Frau setzt eine Knirschschiene ein (Symbolbild für CMD, Kiefergelenksdysfunktionen)

Ein erstaunlich flexibles Gelenk

Das Kiefergelenk ermöglicht uns das Sprechen und das Kauen und vieles mehr. Es ist dank seiner Muskulatur nicht nur äußerst beweglich, sondern auch sehr stark. Die Kaumuskulatur ist der stärkste Muskel im menschlichen Körper. Auf den zwei kleinen Kiefergelenken lastet also eine unglaubliche Kraft. Kommt es hier zu einer Fehlstellung, sind die Auswirkungen entsprechend dramatisch.

Fehlfunktionen des Kiefergelenks

Eine craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) entsteht, wenn das Zusammenspiel zwischen Kiefergelenken, Kaumuskulatur und Zähnen gestört ist.

Die Bezeichnung der Kiefergelenksfehlfunktion leitet sich von den beiden lateinischen Wörtern „cranium“ (Schädel) und „mandibula“ (Unterkiefer) ab. Wenn Schädel bzw. Oberkiefer und Unterkiefer nicht korrekt zusammenarbeiten, kann es zu einer sogenannten Dysfunktion (Fehlfunktion) kommen.

Bereits kleine Fehlstellungen können starken Druck ausüben, wodurch auch andere Gelenke schmerzen können. Selbst Rückenschmerzen können unter Umständen durch Kiefergelenksfehlfunktionen verursacht sein. Umgekehrt kann aber auch eine Fehlstellung der Wirbelsäule zu einer craniomandibulären Dysfunktion führen.

Mögliche Symptome einer craniomandibulärer Dysfunktionen (CMD)

1. Kopfschmerzen oder Migräneanfälle

Leiden Sie unter regelmäßigen Kopfschmerzen kann dies ein Anzeichen für eine vorliegende Fehlfunktion des Kiefergelenks sein. Kopfschmerzen bzw. Migräneanfälle zählen nämlich zu den häufigsten Symptomen einer craniomandibulären Dysfunktion (CMD).

2. Schwindel und Gleichgewichtsstörungen

Ist Ihnen häufig schwindelig oder haben Sie chronische Gleichgewichtsstörungen (oder auch beides zusammen)? Dann könnte dies auf eine Kieferfehlstellung hindeuten.

3. Ohrenschmerzen oder Tinnitus

Auch Probleme mit den Ohren können eine Nervenreizung aufgrund einer Kiefergelenksfehlstellung als Ursache haben.

4. Schmerzen in Gesicht, Nacken oder Schultern

Steifheit im Nacken aber auch Schmerzen der Nasennebenhöhlen oder schmerzende Augen können durch CMD begründet sein.

5. Kognitive Schwierigkeiten

Ein durch CMD bedingter verlangsamter Flüssigkeitsaustausch zwischen dem Kopf und dem Rest des Körpers kann das Denkvermögen beeinträchtigen. Sollten Sie anderweitig unter chronischen Schmerzen leiden, die durch eine Kieferfehlstellung verursacht sind, kann darunter ebenfalls die Konzentration leiden. Schlimmstenfalls lösen solche beständigen Schmerzen durchaus auch Depressionen aus oder begünstigen Angstzustände.

6. Rückenschmerzen

Auch Schmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule können auf CMD hindeuten.

Ursachen einer craniomandibulären Dysfunktion (CMD)

Eine Fehlfunktion des Kiefergelenks kann verschiedene Ursachen haben. Oftmals sind Krankheiten im Bereich der Zähne, des Kiefers oder der Wirbelsäule Schuld an CMD. Doch auch Stoffwechselkrankheiten oder psychische Belastungen können eine Kiefergelenksfehlfunktion verursachen.

Typische Ursachen von CMD sind beispielsweise:

  • Zahnprobleme, einschließlich Fehlstellungen des Gebisses
  • Fehlstellungen der Kiefergelenke
  • Verletzungen an Kopf oder Nackenbereich
  • chronischer Stress oder Anspannung
  • chronisches Zähneknirschen
  • Fehlhaltung des Kopfes (auch im Schlaf oder beim Sitzen)

Diagnose und Therapie von Kiefergelenksfehlfunktionen

Eine craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) wird häufig zuerst durch den Zahnarzt festgestellt. Hierzu führen wir eine manuelle Funktionsanalyse durch. Besondere Empfindlichkeit der Kaumuskulatur oder Schmerzreaktionen geben dabei Aufschluss über die Beschaffenheit des Kiefergelenks. Auch das Röntgen oder weitere bildgebende Verfahren helfen uns, uns einen Eindruck zu verschaffen.

Zur Therapie einer craniomandibulären Dysfunktion (CMD) fertigen wir für Sie im ersten Schritt eine Aufbissschiene an. Dies dient der Entlastung der Kiefergelenke und hilft, den Schmerz schnell zu lindern.

Oftmals reicht dies allein aber noch nicht aus, da eine Schiene vor allem die Symptome aber nicht die Ursachen der Dysfunktion ausschaltet.

Eine Kombination aus Schienentherapie und Physiotherapie bzw. Osteopathie ist hier in den meisten Fällen am zielführendsten.

Praxisinformation:

Die Versorgung und die Behandlungen unserer Patienten sind gesichert, durch die genehmigte Zusammenarbeit mit unseren Vertretungsarzt bis zum 30.06.2023.

Dies betrifft den zahnmedizinischen Bereich sowie unsere Prophylaxe-Oase.

Die Suche nach einem Nachfolger, für unsere Praxis läuft auf Hochtouren und Gespräche hierzu laufen, wir werden dazu rechtzeitig informieren.

Ihr Praxisteam

Neue Öffnungszeiten ab 3.1.2023

Montag: 8:30-18:00 Uhr

Dienstag: 8:30-18:00 Uhr

Mittwoch: 8:30-13:00 Uhr

Donnerstag: 8:30-13:00 Uhr

Freitag: Behandlungsetage – geschlossen

Notdienste:

https://www.kzvth.de/notdienstsuche

Urlaubsvertretung zw.Weihnachten und Neujahr:

22.12.22 Praxis Dr.Glückermann (03693-41647)

23.12.22. Praxis Dr.Rudolph (03693-502977 )

27.12.22 Praxis Manja Krampe (03693-41845 )

28.12.22 Praxis Benita Rauch (03693-502088 )

29.12.22 Praxis Dr.Brader/Dr.Vonderlind ( 03693-42984 )

30.12.22 Praxis Dr. Radam ( 03693-471074 )

02.01.23. Praxis Anna-Maria Reich ( 03693-820337 )

03.01.23 Praxis Dr.Köhler ( 03693-20185 )

Weihnachten und Silvester und an den Feiertagen wenden Sie sich bitte an den allgemeinen Notdienst, der unter folgender Nummer zu erreichen ist:

116117.

Vielen Dank

Praxisinformation

Am 17.7.2022 hat meine Frau Ihren Kampf gegen Ihre Krankheit verloren.

Der Verlust, für uns alle, ist kaum zu ertragen !

Wir arbeiten an einer positiven Zukunft für unsere Praxis, gemeinsam mit Ihrem treuen Praxisteam.

Diese möchten wir im Sinne meiner Frau weiterführen.

Ab 3.1.2023 steht uns Hr.Dr.Breuel als Arzt zur Seite. Die Versorgung unserer Patienten ist gesichert.

An einer weiteren Nachfolge arbeiten wir weiter und werden Sie informieren.

Wir wünschen unseren Patienten und Geschäftspartnern ein ruhiges Weihnachtsfest und ein

Gesundes Neues Jahr 2023.

Ihr Michael Bresler und Ihr Praxisteam

Info!

Das bisherige Praxisteam führt die Praxis im Sinne von Frau Dr. C. Gilbert-Bresler vorerst weiter.

Wir sind weiter für Sie zuverlässig erreichbar und die Versorgung unserer Patienten ist sichergestellt.

Ihr Praxisteam

Praxissituation

Seit Dezember arbeiten wir nun schon im Schockzustand ohne unsere Chefin in unserer Praxis.

Ihre schwere Krankheit macht uns betroffen und wir wünschen uns nichts mehr wie Ihre Genesung !!

Möglich ist das nur durch unser tolles Team ! Danke Sonja, Nicole, Jana, Kristin, Nadine, Mandy, Simone und

 Tanja.

Durch gemeinsamen Zusammenhalt haben wir es geschafft zuverlässig für unsere Patienten da zu sein.

Ab 4.4.2022 bekommen wir durch Zahnarzt Uwe Lindemann als Vertretung zusätzlich Hilfe.

Somit können unsere Patienten zeitlich wieder besser versorgt werden.

Wir bleiben optimistisch und werden diese schweren Zeiten zusammen meistern.

Vielen Dank für alle Genesungswünsche von Patienten, Geschäftspartner und Freunden.

Diese habe ich an meine Frau weitergegeben.

Daraus schöpft Sie Kraft, Ausdauer und Mut für Ihre Genesung !


Das Praxisteam & Michael Bresler

Corona-News

Zu Ihrer und unserer Sicherheit werden alle Mitarbeiter unserer Praxis, ab sofort wöchentlich auf COVID 19 getestet.

Ihr Praxisteam

Werte Patienten, folgende Corona Maßnahmen bitten wir zur Sicherheit für Sie und uns, in unserer Praxis einzuhalten: Mundschutz tragen • Hände desinfizieren oder gründlich waschen • keine Begleitpersonen ( Ausnahme für Kinder und ältere Patienten) • Abstand 1,50 m einhalten • Coronatest Abfrage ausfüllen • keine Behandlung bei Erkältungssymptomen

Ihr Praxisteam